Schlagwörter

, ,

Wir stillen noch. Ist im Prinzip super und der Löwe liebt es. Allein: Die Nächte. Jedes Mal wenn der Gute aufwacht, denkt er „Ich könnte eigentlich stillen. Das wäre cool.“, also haben wir teilweise alle zwei Stunden gestillt. Das hat mich irre gemacht, ich wollte ganz abstillen, hatte keinen Bock mehr auf ständiges Aufwachen, ständiges Rumnuckeln, ständiges Aufregen, wenn der Busen nicht sofort greifbar ist.

Vor dieser drastischen Maßnahme wollte ich versuchen, ob es auch anders geht: Weiter Stillen, aber eben nicht mehr nachts. Ich hab es dem Löwen erklärt und es ging. Die ersten Nächte musste ich viel singen, aber richtig schlimm war es nicht, niemand war verzweifelt und jetzt schlafen wir manchmal allesamt durch, von 20 Uhr bis 6. Dann wird gestillt und meistens spätestens abends zum Einschlafen wieder, wenn ich ihn ins Bett bringe. Das ist schön und wir sind erholter, ich finde das Stillen nicht mehr ärgerlich, sondern erfreulich und bin begeistert, wie gut wir das hinbekommen haben, ohne viel Krieg und Tränen, ohne Ausquartieren und ohne komplett abzustillen. Hurra.