Schlagwörter

, , ,

Die betagten Damen, die neben mir im Cafe sitzen, sind sich einig: Muetter (nicht Eltern. Muetter), die ihre Kinder vor dem dritten Lebensjahr in die Krippe geben, nur um so was Profanes zu machen, wie zu arbeiten, sind schlechte Muetter. Frauen, die lieber keine Kinder haetten kriegen sollen. Sie sind sich auch einig, dass Kinder solange ok sind, wie sie im Kinderwagwn liegen, aber unertraeglich, wenn sie alt genug sind, daraus aufzustehen.
Zu guter letzt loben sie kollektiv die Mutter einer Bekannten, die ihren Kindern durch Klapse auf die Haende (keine Angst, jeine Schlaege. Nur Klapse. Das ist keine physische Gewalt) zu verstehen gibt, was geht und was nicht.

Ich war dann froh, als sie gegangen sind und unsicher, ob ich sie haette anbruellen sollen.